Snowkiten



Endlose Weite, glitzernder Schnee, eine frische Brise weht um deine Nase, du kannst nicht anders, das Board oder deine Skier müssen an die Füße, den Kite gestartet und los geht's! Du bist frei und fährst die ersten Spuren in den weißen Pulverschnee, unbeschreiblich!!!

Snowkiten, was ist das?

Fahren, gleiten cruisen springen fliegen, alles ist möglich beim Snowkiten.

Auf dem Board oder auf deinen Skiern über den Schnee , gezogen vom Wind, an einem großen Lenkdrachen (Kite), das ist der neue Trendsport für den Winter, das Snowkiten.

    


Wo kommt Snowkiten ursprünglich her?

Snowkiten stammt vom Kitesurfen ab, was normalerweise auf dem Wasser ausgeübt wird. Bis einige Kiter den Trend auch für den Winter entdeckt haben und ihre Kites auf freien und vom Schnee bedeckten Flächen ausgepackt haben. Nun ist auch dieser Funsport in den Wintermonaten zu genießen.


Wie funktioniert das Ganze?

Beim Snowkiten wirst du nur von der Kraft des Windes fortbewegt, diese Kraft, kann je nach Wahl der Schirmgröße reguliert werden und sie kann so groß sein, dass du sekundenlang am Fliegen bist.

Somit kann man beruhigt sagen, dass das Snowkiten wohl die genialste Sportart für den Winter ist.


Wer kann Snowkiten erlernen?

Snowkiten erlernen kann jeder, der sein Snowboard oder seine Skier beherrscht. Dann ist es mit einem  unserer erfahrenen Kitelehrern nur noch eine Frage der Zeit, bis du deine ersten Lines in den Pulverschnee ziehst. Meist kann der Schüler sich nach einem 2 Tageskurs schon sicher über den Schnee ziehen lassen.


Immer einen Kurs?

Ja, es ist sehr zu empfehlen einen Kurs zu belegen, da die Kräfte die ein Kite aufbringen kann häufig unterschätzt werden. Deshalb sollte der Umgang mit dem Kite und den Sicherheitssystemen einfach richtig und von Grund auf gelernt werden.

Zudem ist eine richtige Sicherheitsausrüstung am Körper immer zu empfehlen, hierzu gehört natürlich ein Helm und der Rückenprotektor.